Fotos

Looking Good Wochenende
29. + 30. April 2017

„Die innere Schönheit zählt“

„Ich nehme mir mit, dass jeder Mensch schön ist
und dass man sich für andere nicht verändern muss!“

Franziska, Teilnehmerin beim „Looking Good“-Wochenende in Wels

Es war alles andere als alltäglich, was die 18 Mädchen beim „Looking Good“-Wochenende in Wels/OÖ. hörten. Zum Beispiel die überaus beeindruckenden Lebenswege zweier jungen Frauen. Tamara, die früher als Model arbeitete und heute eine Modelagentur leitet, erzählte, wie sie begonnen hatte, Kinderkleidung der Marke „Marienkind“ selber zu entwerfen und in jedem Stück eine „wundertätige Medaille“ einzunähen. Auch schilderte sie ihren persönlichen Weg mit Gott, zu dem sie vor ein paar Jahren gefunden hatte und der ihr Leben total verändert hat. Auch Imke ließ die Mädchen an ihrem Weg zum Glauben teilhaben und verriet, wie sie ihre Beziehung zu ihrem Freund lebt. Warum das? Weil das Thema des Wochenendes ein besonderes war:
„Auf den Richtigen warten“. Zum Einstieg hatte Looking Good“-Mitarbeiterin Mareike Sornek einen Blick auf die Grundlagen der „Theologie des Leibes“ von Papst Johannes Paul II. geworfen.

Nach den Zeugnissen schrieben die Mädchen Fragen zum spannenden Thema auf Zettel – und das schien kein Ende mehr zu nehmen. Dabei handelte es sich überwiegend um ganz persönliche und tief gehende Fragen. Am Ende bekam jedes Mädchen eine Schatzkarte, einen Zettel, der von allen anderen Mädchen vollgeschrieben war – mit Angaben, was sie an diesem Mädchen schön finden. Denn beim Thema „Auf den Richtigen warten“ zählt vor allem das Anerkennen der und Wissen um die eigene Schönheit, die einem von Gott von Anfang an geschenkt worden ist – und nicht erst durch Freundinnen oder einen Mann bestätigt werden muss.

Die Mädchen waren vom Wochenende angetan. „Ich nehme mir mit, dass jedes Mädchen eine Prinzessin ist, die später als Frau erobert werden will“, meinte Maria. Marie ist überzeugt: „Jedes Mädchen ist wunderschön!“ Und für Hanna ist klar, dass „die innere Schönheit zählt“.
Pater Joachim Richter LC war wie bei den Wochenenden zuvor geistlicher Begleiter.

Advertisements